1. Buch Kamandra

Weltenstein Nr.: 05

Es beginnt ganz harmlos auf den Cannstatter Wasen, einem Volksfest, das nach dem Münchner Oktoberfest als das zweitgrößte zählt. Eher aus einer Laune heraus schlüpft der 18-jährige Schüler Sascha zusammen mit seiner Freundin Svenja in ein Wahrsagerzelt, um sich die Zukunft voraussagen zu lassen.
Was ihm die Wahrsagerin allerdings offenbart, passt überhaupt nicht in sein Weltbild und er wendet sich skeptisch ab. Doch die Wahrsagerin kann ihn überzeugen. Er, Sascha, ist der Auserwählte des Weltensteins, verfügt über unglaubliche Macht und kann die Geschicke von gleich sieben Welten beeinflussen.
Bald darauf überschlagen sich die Ereignisse. Die Wahrsagerin wird ermordet und Sascha und Svenja haben schwer bewaffnete Männer auf den Fersen. Gezwungenermaßen befasst er sich genauer mit dem Weltenstein. Und damit beginnt ein unglaubliches Abenteuer.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Weltenstein Nr.: 04

Am Hof des Landgrafen konnten sich Sascha, Svenja und Etzel erholen. Auch sonst tut der Landgraf alles, um ihnen die Weiterreise so bequem wie möglich zu machen. Dazu gehört auch, dass er ihnen eine Kutsche zur Verfügung stellt.
Was zunächst nach einer gemütlichen Reise aussieht entpuppt sich zunehmend als lebensgefährliche Mission. Sie geraten erstmals mit ihren direkten Gegnern aneinander, was in einem kurzen aber blutigen Kampf mündet. Dann verlieren sie während eines Unwetters um ein Haar ihre Kutsche und schlussendlich kommt es zu der gefürchteten Begegnung mit den Landreitern, eine Horde brutaler Banditen. Sie unterliegen in diesem ungleichen Kampf und Svenja und Etzel werden gefangen genommen. Nun liegt es an Sascha, seine Freunde zu retten…

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Weltenstein Nr.: 03

Die Reise von Sascha, Svenja und Etzel verläuft zunächst reibungslos. Ihr erstes Ziel, das Haus des Eremiten, scheint greifbar nahe zu sein. Doch kurz nach dem Aufbruch zu ihrer scheinbar letzten Etappe geraten Sie mit den Soldaten des Landgrafen aneinander.
Es kommt zu einem Kampf, in dessen Folge sie allerdings unterliegen und festgenommen werden. Sie werden in entgegengesetzter Richtung in die Kerker des Landgrafen abgeführt. Dort warten Sie in der Zelle auf ihr unvermeidliches Schicksal: Die sollen einem Standgericht vorgeführt und anschließend hingerichtet werden…

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Weltenstein Nr.: 02

Der Schreck ist groß, als sich Sascha und Svenja plötzlich in einer völlig fremden Welt wiederfinden. Nichts ist so, wie sie es aus ihrem Alltag kennen. Sie finden sich in einer Zeit wieder, deren Entwicklungsstand dem von vor etwa dreihundert Jahren entspricht.
Zu ihrem Glück lernen sie Etzel kennen, einen Landburschen mit entwaffnendem Charme und einem scheinbar unverwüstlichen Humor. Dieser macht es gemeinsam mit seiner Frau Lea den beiden leicht, sich in dieser neuen Realität zurechtzufinden.
Es erweist sich, dass Etzel ein Wächter ist und damit die Aufgabe hat, sie zu ihrem nächsten Ziel zu führen. Die anfängliche Erleichterung weicht langsam der ernüchternden Erkenntnis, dass ihnen eine schwere und gefährliche Aufgabe bevorsteht…

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Weltenstein Nr.: 01

Es beginnt ganz harmlos auf den Cannstatter Wasen, einem Volksfest, das nach dem Münchner Oktoberfest als das zweitgrößte zählt. Eher aus einer Laune heraus schlüpft der 18-jährige Schüler Sascha zusammen mit seiner Freundin Svenja in ein Wahrsagerzelt, um sich die Zukunft voraussagen zu lassen.
Was ihm die Wahrsagerin allerdings offenbart, passt überhaupt nicht in sein Weltbild und er wendet sich skeptisch ab. Doch die Wahrsagerin kann ihn überzeugen. Er, Sascha, ist der Auserwählte des Weltensteins, verfügt über unglaubliche Macht und kann die Geschicke von gleich sieben Welten beeinflussen.
Bald darauf überschlagen sich die Ereignisse. Die Wahrsagerin wird ermordet und Sascha und Svenja haben schwer bewaffnete Männer auf den Fersen. Gezwungenermaßen befasst er sich genauer mit dem Weltenstein. Und damit beginnt ein unglaubliches Abenteuer.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.