Staffel 1.2

Sieg und Neubeginn (28)

Mit Unterstützung der Wasser-Elfen, können große Mengen von Raumminen produziert werde, die für die zu erwartende Raumschlacht gegen die Kannibalen benötigt werden. Doch noch immer brennt den Nachkommen das Problem Paul Rochefort unter den Nägeln. Er muss unbedingt ausgeschaltet werden. Darauf hat Lara Mansfeld schon lange gewartet. Überraschend kann sie General Reinhardt als neuen Bündnisgenossen gewinnen. Der überzeugte Leistungsträger hat sich von dem größenwahnsinnigen Plebs-Geborenen losgesagt, weil er in dessen Allianz mit den Kannibalen eine große Gefahr für die Menschheit sieht. Als Mitgift bringt er eine Flotte von sechshundert Raumschiffen mit. Zudem kennt er alle Gewohnheiten Rocheforts und weiß wie der Festungsplanet Ares zu nehmen ist, wo sich der ehemalige SD-Chef immer noch in Sicherheit wähnt.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 51 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap

Kampf um die Milchstraße (27)

Völlig entkräftet ging ich in die Knie. Das mit dunklem Blut besudelte Schwert entglitt meiner Hand. Eine große Müdigkeit überkam mich und hüllte mein Bewusstsein in einen schützenden Kokon, der Trauer, Wut, Leid und Verzweifelung von mir fernhielt. Langsam entglitt das Leben meinem Körper. Ein unbeschreibliches Glücksgefühl erfasste mich, als ich ganz langsam in das Land des Vergessens einzog, um im ewigen Ganzen zu versinken. Plötzlich explodierte ein grelles Licht in mir und ein rasender Scherz durchzuckte mich so brutal, dass ich gepeinigt aufschrie.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 57 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap

Zum Scheitern verurteilt (26)

Sean Gates und seine Leute kämpfen auf dem Planeten der Vieraugen um ihr Überleben. Sie müssen sich mit den Kannibalen herumschlagen, die in großer Zahl die beschädigten Transporter verlassen. Sean weiß, dass er sich mit seiner Truppe übernommen hat, aber Aufgeben kam nicht in Frage. Zum Glück hatten auch die eigentlich friedlichen Umma-Sun zu den Waffen gegriffen. Sie empfingen die geschnäbelten Feinde mit einem höllischen Abwehrfeuer aus antiken Maschinenkanonen. Fluchtversuche einzelner Transporter, konnte die Truppe zurzeit noch mit dem erbeuteten Sondierungsschiff und dem modifizierten Störtebeker vereiteln. Doch sollte es mehreren Feindschiffen gelingen zu starten, waren auch sie überfordert. Inzwischen machte sich Kon-Tor, der gehörnte Riese aus dem Volk der Anguren, seine eigenen Gedanken über die gesamte Situation. Er misstraute den Menschen, die er für eine gefährliche Rasse hielt, war ihnen aber zu Dank verpflichtet, da zwei dieser Wesen ihn aus einem Schiffsverlies befreit hatten. Zudem waren sie ein Hilfsvolk der Hejak-Tork, die er sehr schätzte. Als Realist glaubte er nicht an einen positiven Ausgang der laufenden Schlacht, aber es blieb ihm nichts anderes übrig, als an der Seite der zierlichen Zweibeiner, bis zum letzten Atemzug zu kämpfen.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 51 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap

Alles oder Nichts (25)

Obwohl alle wissen, dass ihnen eine Auseinandersetzung bevorsteht, die sie nach logischen Gesichtspunkten nicht gewinnen können, sind alle mit ganzem Herzen bei der Sache. Selbst die Eingeborenen, denen Sean Gates anfangs nicht viel zugetraut hatte, zeigen viel Enthusiasmus und großen Kampfgeist. Dennoch ist der Ausnahmewissenschaftler nervös und wird von Gewissensbissen geplagt, weil seine Freunde ihr Leben riskieren, um seine Pläne zu realisieren. Doch tief in seinem Inneren weis er, dass sie keine andere Möglichkeit haben. Sollten sie versagen, wäre es nicht nur eine große Katastrophe für die Erde, sondern für die ganze Milchstraße. Erik, der derweil mit Ahr-Nie das erbeutete Sondierungsschiff der Kannibalen erkundet, hat sich dank modernster Medikamente von seinen Verwundungen erholt. Er ahnt noch nicht, dass ihm eine extrem gruselige Begegnung bevorsteht.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 49 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Das große Gemetzel (24)

Die Einsatztruppe von Terra erwartet ein schwerer Tag. Während Sean Gates ein antikes Raumschiff der Umma-Sun mit hochexplosivem Sprengstoff beladen lässt, sitzen Erik, Ahr-Nie, Feuerlanze und Lichtschwert in einer stickigen Grube am Rand von Gründwald und erwarten das Sondierungsschiff der Kannibalen. Mit Hilfe einer Gruppe kampfbereiter Eingeborener wollen sie den Vogelabkömmlingen eine Falle stellen. Ihnen steht eine harte Konfrontation bevor. Viele Lichtjahre von ihnen entfernt plagen den Schnabelträger Obruck ganz andere Sorgen. Als Kommandant einer Flotte von Fleischtransportern steht er unter der ständigen Beobachtung potenzieller Konkurrenten. Doch er fühlt sich sicher auf seinem Posten und freut sich schon auf die Jagd. Die Beute, so glaubt er, waren friedliche Pelzträger mit einer primitiven Zivilisation, die keine Probleme bereiten würden.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 51 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Ein Volk mit Vergangenheit (23)

Sean Gates will unbedingt die Höhle sehen, von der ihm Habuck, der Ex- Priester erzählt hatte. Er hofft dort Antworten auf Fragen zu finden, die ihn schon länger Zeit quälen. Doch die tief in den Bergen liegende Felsenzeichnungen werden von dem Orden des Propheten Aruck bewacht, dessen Führer als konservativer Theologe gilt. Da es für die Mission besser ist, mit den Eingeborenen auf freundschaftlichem Fuße zu stehen, möchte Sean nicht ohne die Erlaubnis des Ordens die Höhle betreten. Die Hejak-Tork bieten an, den Erstkontakt zu übernehmen. Die erfahrenen Raumfahrer wissen, dass man gerade bei kirchlichen Autoritäten, die eigene Überlegenheit betonen muss, um schneller ans Ziel zu gelangen. Beeindruckt von dem Auftreten der mächtigen Wesen gestattet Dorang, der geistliche Führer, den Besuch der Höhle, möchte sie aber mit einigen Ordensbrüdern begleiten. Noch ahnt keiner von ihnen, dass in den Eingeweiden des Berges, mehr als nur einige Zeichnungen auf sie warten.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 51 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Das Himmelfahrtskommando (22)

Sean Gates will und kann sich nicht damit abfinden, dass die Erde auch mit den Hejak-Tork, kaum eine Chance hat, einen Krieg gegen die Geflügelten zu gewinnen. Vorliegende Informationen über die Kannibalen-Rasse sind veraltet und keine große Hilfe. Schnell wird ihm bewusst, dass er seinen Wissenstand aufzubessern muss, um wirkungsvolle Gegenmaßnahmen ergreifen zu können. Er entwickelt einen waghalsigen Plan, dem er selbst gute Erfolgsaussichten prognostiziert, aber bei seinen Freunden zunächst auf Ablehnung stößt. Sie halten den exzentrischen Ausnahmewissenschaftler für verrückt, denn er möchte nicht mehr und nicht weniger als ein Beiboot der Tock-Tock-Sorgen kapern. Aber er hat gute Argumente und kann schließlich seine Zweifler überzeugen, denn allen ist klar wie wichtig es ist, die Schiffspanzerung und Waffensysteme der Fremden zu erforschen. Mit zwei Kampfrobotern und einer handverlesene Crew stürzt er sich in eine Mission, aus dem schnell mehr wird als ein simples Abenteuer.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 46 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Die Tock-Tock-Sorgen (21)

Die Umma-Sun standen wie angewurzelt vor ihren strohgedeckten Hütten, als das eiförmige Himmelsschiff, auf einem Acker in der Nähe ihres Dorfes landete. Wie es schien, hatten die Götter ihre Gebete erhört und waren endlich gekommen, um sie ins Paradies zu geleiten. Es war ein herrlicher Tag, denn der lange Regen hatte aufgehört und Mutter Sonne schickte ihre wärmenden Strahlen auf die feuchte Erde. Viele weinten vor Freude und beteten leise. Allen Zweiflern zum Trotz, hatten sich Frömmigkeit, Demut und Askese ausgezahlt. Verzückt stimmten die Einmeter großen Nager mit ihren hellen Stimmchen, einen frommen Choral an. Habuck der Priester eilte in den hölzernen Tempel, legte in aller Eile sein Festtagsornat an und leckte sich mit seiner langen Zunge über den Brustpelz, wo sich einige Krümel der faustgroßen Tak-Nuss verfangen hatten. Seine vier Augen leuchteten voller Freude. Nie hätte er sich träumen lassen, dass gerade er diesen großen Tag erleben durfte. Nun erfüllten sich endlich die Lehren des Propheten Aruck, der die Ankunft der Erlöser schon vor über tausend Jahren angekündigt hatte. Trotz seiner selbstgerechten Art, bedauerte er die Ungläubigen, die auf Ewig in den finsteren Gestaden der Unterwelt leiden mussten, während er und die Mitglieder seiner Gemeinde nur noch Jauchzen und Frohlocken würden. Die Einhaltung der strengen Gebote, und der Verzicht auf sexuellen Verkehr mit den durchaus attraktiven Weibchen des Dorfes, hatten sich also doch gelohnt. Euphorisch verließ er das kleine Gotteshaus. Sein goldfarbenes Fell des Geistlichen glänzte in der Sonne, als er würdevoll und gemessenen Schrittes dem eiförmigen Gefährt der Götter entgegenging.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 48 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Die große Schlacht (20)

Nach einem ausschweifenden Gelage mit einer großen Anzahl edler Tropfen, wird es für die Nachkommen Zeit, die Hejak-Tork zu verlassen. Dank eines genialen pharmazeutischen Produktes, das den Alkohol innerhalb weniger Minuten im menschlichen Körper neutralisiert, können sie auf die EUROPA zurückkehren, um gegen die Leistungsträgern anzutreten. Obwohl zwei der Außerirdischen mit an Bord gehen, glauben weder Christian Schenkendorf noch Sean Gates an einen positiven Ausgang des kriegerischen Treffens. Sie sind klug genug um zu wissen, dass sie gegen die Monsterflotte von Paul Rochefort, auch mit ihren drei technisch weit überlegenen Schiffen, wenig ausrichten können. Als sie wenig später von der Erde die Nachricht erhalten, dass sieben weitere Kriegsschiffe der Nachkommen fertig gestellt werden konnten, die ihnen jetzt zu Hilfe eilen, entwickelt Christian Schenkendorf einen geradezu selbstmörderischen Plan. Ob die verwegene Idee, des charismatischen Anführers funktioniert, ist dennoch fraglich.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 49 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap





Die Hejak - Tork (19)

Als die Nachkommen, mit ihrem Raumschiff EUROPA, endlich den Punkt im Sonnensystem erreichen, wo sie sich mit dem Hejak-Tork treffen wollen, scheint der Raum wie leergefegt zu sein. Sie sind der Verzweiflung nahe. Die Arbeit der letzten Jahre war nur darauf ausgerichtet gewesen, die Fremden zu treffen. Doch dann passiert das Unmögliche. Ein unerwartet auftauchender Meteor, der mit der EUROPA zu kollidieren droht, entpuppt sich als gigantisches Raumschiff. Christian Schenkendorf reagiert darauf erbost. Die Mannschaft und er waren ein hohes Risiko eingegangen um hierher zu gelangen und wollten nicht Opfer eines üblen Streiches werden. An Bord des fremden Raumschiffes werden sie von einem eigenartigen Roboter, mit dem Namen Hugo, empfangen. Er hat die Aufgabe, sie zu den Hejak-Tork zu bringen. Noch bevor sie ihm weitere Fragen stellen können, befinden sie sich in einem anderen Raum, wo sie schon erwartet werden.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 57 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap




Der gefährliche Einsatz der Europa (18)

Die brillante Strategin, Hera von Tiefenstein, erlebt den düstersten Tag ihrer Karriere. Trotz ihrer übermächtigen Flotte gelingt es ihr nicht, zwei Schlachtschiffe des Feindes zu besiegen. Zudem brodelt es innerhalb ihres Führungsstabes gewaltig. Auch der stolze Admiral Katsumoto wird mit seiner Flotte von dem Flagschiff der Nachkommen böse überrascht. Doch er weiß sich zu wehren und zwingt seinen Gegner in eine Pattsituation. Derweil fragt sich General Reinhardt in Europa City, ob er auf das richtige Pferd gesetzt hat, da Paul Rochefort in der Krise anscheinend überfordert ist. Der Waffenspezialist, Elite-Kämpfer und Chaos-Pilot Ragnar, immer dicht gefolgt von seiner Schwester Geraldine, hat derweil ganz andere Sorgen. Ihm juckt es in den Fingern, mit seinem Kampfverband schneller Jäger, die Flotte Katsumotos in Grund und Boden zu schießen.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 43 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap

Schlacht im Weltraum (17)

Sean Gates wird von der Führung der Nachkommen eingeladen, an dem Treffen mit den Hejak-Tork teilzunehmen. Begeistert stimmt er diesem Ansinnen zu. Gemeinsam mit Irma Steinhauer, Christian Schenkendorf, Uwe Bischof und vielen mehr, begibt er sich auf dem Weg zum Hangar. Da man aus Platzgründen das Flagschiff der Freien Städte, die Europa, nicht an einem Stück hatte bauen können, war sie in Modulbauweise konzipiert worden. Sean wundert sich, über die seiner Meinung nach übertrieben hohen Sicherheitsstandards, an Bord der Module. Über eine spezielle Startvorrichtung werden die einzelnen Segmente mit sehr hoher Geschwindigkeit in den Orbit geschossen. Dort erst setzten sie sich zusammen. Außer der Europa werden noch zwei weitere Schlachtschiffe, in autarken Einzelteilen hochgeschossen. Wieder einmal ist Sean Gates vom hohen technologischen Stand der Nachkommen überrascht. Doch es ist auch ein Tag an dem er das Fürchten lernt wird, den dem Flagschiff steht eine erste Schlacht bevor.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 51 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap




Orbital-Festung " Gamma" (16)

Geraldine und Ragnar wurden mit dem Auftrag betraut, die größte militärische Aktion in der Geschichte der Nachkommen zu leiten. Bestens koordiniert jagen rund um die Welt, aus allen Freien Städten, gutausgerüstete Störtebeker-Gleiter in den Orbit, um die zwölf gefährlichen Festungsplattformen zu besetzten. Ragnar stellt schnell fest, das es ein Höllenritt wird. Mit viel Können und ungeheuerem Glück erreichen sie ihr Ziel. Sofort lässt er alle Schlüsselpositionen sichern und nimmt die Zentrale in Betrieb. Wie er von Lara Mansfeld erfährt, sind jetzt alle zwölf Plattformen in der Hand der Nachkommen. Doch die eigentliche Auseinandersetzung, um die zweihundert Jahre alten Stahlriesen beginnt erst jetzt, denn Rochefort hat noch ein gefährliches Ass im Ärmel, die Space-Hopliten. Die Neuentwickelten biologischen Kampfmaschinen können auch den Elite-Kämpfern der Freien Städte gefährlich werden. Eine Gleiterstaffel nach der anderen, voll gepackt mit Hopliten, greifen die Festungen an.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 52 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap


Kampf um die Schwebenden Festungen (15)

Sean Gates sitzt schon seit Stunden mit allen wichtigen Regierungsmitgliedern zusammen im Planungsstab. Die ganze Zeit plagt ihn das Gefühl etwas wesendliches Übersehen zu haben. Als er endlich darauf kommt, muss schnell gehandelt werden. Die Schwebenden Festungen müssen unbedingt mit Ingenieuren, Technikern und Soldaten besetzte werden, bevor Rochefort die Gefahr erkennt und die uralten Weltraumanlagen mit eigenen Leuten besetzten läst. Zum Glück sind die Nachkommen auch für diesen Fall gerüstet. In Windeseile werden Vorbereitungen getroffen. Doch auch Rocheforts Generalstab bemerkt diesen Schwachpunkt. Ohne zu zögern lässt er kampfstarke Gleiterverbände in Marsch setzten. Es beginnt ein Wettrennen auf Leben und Tod. Wem es gelingt zuerst die stählernen Kolosse zu besetzten, hat zumindest einen Teilsieg errungen.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Autor: Peter A. Kettner
Spielzeit: 58 Minuten
Sprecher: Doug van Roegelsnap