Peter A. Kettner

Peter A. Kettner

Mit 15 Jahren leistete er sich seine erste Elektrische Gitarre. Für den Widdergeborenen das ideale Instrument um Emotionen auszudrücken. Nach einigen Bandprojekten, darunter auch eine Tanzkapelle, stieg er 1978 in der Wertheimer Rockgruppe „Zenit“ ein, die sich schnell regional großer Beliebtheit erfreute. Zwei Jahre später gründete er die Rockband „Asgard“. Ziel des Projektes war es, ein eigenes musikalisches Konzept zu realisieren, das sich von den gängigen Klischees unterschied. Peter A. Kettner zelebrierte mit dem Sänger der Band, Horst Pätschke gerne exzentrische Bühnenshows, die immer wieder für Aufsehen sorgten. Ein bombastischer Sound und Aufwendig gehaltenen Auftritte sorgten schnell für einen hohen Bekanntheitsgrad. Die in Deutsch gesungenen Texte begeisterten die Fans.

Obwohl sich die 1981 aufgenommene Single „Die neuen Supermächte“ auf den durchwegs gut besuchten Konzerten gut verkaufte löste sie sich 1982 auf.

Erst 1991 konnte Peter A. Kettner mit „Asgard II“ einen ähnlichen Erfolg wie 1980 – 82 wiederholen.

Peter A. Kettner erfreute sich bei Fans deutschsprachiger Rockmusik großer Beliebtheit und wurde in Radiostationen des Saarlandes und gespielt.

Für das Erstlingswerk einer jungen Sängerin armenischer Abstammung, schrieb er 2002 sämtliche Texte und bekam dafür in der Fachpresse hervorragende Kritiken.

Kontakt: Peter A. Kettner

Technopapst Technopapst Dschungelwelt

Planet L. Leistungsträger Ringe des Bösen Die neuen Supermächte

Peter A. Kettner - Sarah Sarah Der Titel "Sarah" ist eine Rockballade mit einem wuchtigen Klangteppich. Obwohl sich der Text vordergründig auf nur eine Frau bezieht, ist er dennoch eine ...